Methoden

 

Sämtliche Methoden zielen mit unterschiedlichen Herangehensweisen darauf ab, einen unerwünschten Zustand zu verbessern, zu heilen oder zu lindern. In vielen Fällen ist es sinnvoll, verschiedene Methoden zu kombinieren, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Welche der Anwendungen zu Ihrem Besten sein könnten besprechen wir in einem ersten persönlichen Gespräch. Dieses findet zu gesonderten Konditionen statt (siehe Kosten) und es wird unsere weitere Zusammenarbeit geplant. Rufen Sie mich einfach an, ich beantworte gerne weitere Fragen und vereinbare einen Termin mit Ihnen.

 

Die von mir hauptsächlich verwendete Methoden:

 

Gesprächstherapie

In der  Gesprächstherapie geht es alleine um Sie: Welche Wünsche haben Sie und wohin wollen Sie? Sie sind der Mittelpunkt des Gespräches, das in einer entspannten Atmosphäre stattfindet. Sie werden nicht beurteilt oder bewertet und es werden Ihnen keine Ratschläge erteilt. Dies ermöglicht es Ihnen, ehrlich mit sich um zu gehen und auch die von Ihnen negativ bewerteten Seiten Ihrer Persönlichkeit zu akzeptieren. Sie werden ermutigt, von Ihren Belastungen zu sprechen. Ziel ist es, ihre Ressourcen zu aktivieren und Ihr Potenzial zu stärken und zu nutzen.

 


 

Familienaufstellung

Familienaufstellungen sind sowohl in Gruppen als auch alleine möglich.

Wir alle leben in einem Geflecht von unterschiedlichsten sozialen Verbindungen. Hineingeboren in eine Familie, stehen wir zu den Mitgliedern dieser Familie in Beziehungen, die uns teilweise bewusst, teilweise aber auch nicht bewusst sind. Wir erleben und fühlen unsere Beziehungen in der Familie mit all ihren Höhen und Tiefen. Während unser erlerntes Verhalten in einem Umfeld funktioniert, scheint es in anderen Beziehungen oder in einem anderen Umfeld nicht (mehr) zu passen. Es ergeben sich Probleme mit dem Partner, mit Kollegen, mit den Kindern oder mit der Familie.

Bei Familienaufstellungen werden von Ihnen Personen, bei Einzelaufstellungen Gegenstände wie Filze, Zettel oder ähnliches, in Beziehung zueinander gebracht. Schon während des Aufstellens werden durch den veränderten Blickwinkel häufig die Schwierigkeiten deutlich. Dann folgt der von außen sichtbare und einsehbare Prozess des Aufarbeitens. Mit meiner Hilfe können wir in der Regel bis zum Ursprung jenes Geschehens vordringen, das die Schwierigkeiten ausgelöst hat.  Beim abschließenden Betrachten von außen kann noch einmal getrauert werden. Häufig stellt  sich auch die Erkenntnis ein, dass etwas losgelassen werden muss, was zu lange mitgetragen wurde. Ebenso häufig entsteht der Wunsch, mit sich selbst, alten Weggefährten oder  Familienmitgliedern endlich Frieden zu schließen, da ein weiterer Kampf selbstschädigend ist. Sollten wir zu einer guten Lösung gekommen sein, so ist diese äußerlich sichtbar und Sie spüren sie.

 


 

Hypnose

In der Hypnose werden Sie von mir in einem Trance-Zustand – einem Zustand zwischen Wach- und Schlafbewusstsein – geführt, in dem Sie vollkommen entspannt sind. Ihr Unterbewusstsein rückt mehr in den Vordergrund, Ihr Bewusstsein in den Hintergrund. In diesem Zustand erhält Ihr Unterbewusstsein von mir Formeln, die vorher mit Ihnen abgesprochen wurden. Diese sollen eine positive Veränderung in Ihrem Sinne hervorrufen. Praktisch geschieht dies dadurch, dass Ihr Unterbewusstsein im Alltag das Bestreben hat, Ihr Wunschdenken zu erfüllen.

Ohne Formeln kann Hypnose auch zum Stressabbau, als Tiefenentspannung und als „Urlaub“ vom Alltag anwendet werden. Während der gesamten Hypnose behalten Sie die Kontrolle über sich. Sie sind jederzeit in der Lage, Entscheidungen zu treffen und die Hypnose abzubrechen!

 


 

Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Methode, mit deren Hilfe Sie sich in eine angenehme Tiefenentspannung begeben können.

Unser Gehirn arbeitet mit Bildern. Mithilfe des Autogenen Trainings lernen Sie, sich Bilder in einer bestimmten Reihenfolge vorzustellen, die dann auf körperlicher Ebene einen gewünschten Effekt  mit sich bringen. Häufiges Trainieren führt dazu, dass der erwünschte Effekt leichter und schneller erreicht wird. Stellen Sie sich zum Beispiel eine angenehme Ruhe vor (nach einem schweren Tag gemütlich im Bett oder mit einem Bild des Sonnenunterganges am Meer im Kopf). Durch die gleichzeitig wiederholten Worte „Ich bin ganz ruhig“ wird Ihr Körper tatsächlich ruhig.

 


 

Sonstige

In meine Arbeit fließen darüber hinaus ein:

  • Kinesiologie
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Systemische Verfahren
  • Atemübungen
  • weitere Entspannungstechniken
  • Krisen-Interventionen

 

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologische Berater e.V.